Arbeitszeit in sozial- und gesellschaftspolitischer Betrachtung

Arbeitszeit ist in ihren wechselnden Facetten immer in Diskussion: Die Corona-Pandemie stellte die Kurzarbeit und die Arbeitszeitaufzeichnung im Homeoffice in den Vordergrund, mit einem Blick in die Zukunft werden Arbeitszeitverkürzung oder Familienarbeitszeit-Modelle diskutiert, eine sozialpolitische Betrachtung offenbart die Korrelation zwischen Arbeitszeit und sozialer Absicherung.

Unterschiedliche Interessenlagen und Standpunkte

Wie Arbeitszeiten im Idealfall ausgestaltet werden sollen, ist aus arbeitswissenschaftlicher Sicht eindeutig belegt: Erwerbstätige sollen über lange Zeit leistungsfähig, belastbar und zufrieden mit ihrer Arbeit sein. Diese klaren Ziele stehen in der konkreten gesellschaftspolitischen Auseinandersetzung allerdings in Konkurrenz zu unausgesprochenen Wertvorstellungen – Stichwort traditionelles Familienbild –, individuellen Bedürfnissen oder Vorlieben, ökonomischen Notwendigkeiten und arbeitsmarktpolitischen Anforderungen. Schlagwörter wie Flexibilität, Leistungsfähigkeit, Frauenerwerbsbeteiligung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Teilzeit, 4-Tage-Woche, Gleitzeit oder Arbeitszeitreduktion machen ideologische Standpunkte und unterschiedliche Interessenlagen in der Auseinandersetzung um Arbeitszeit sichtbar.

Wie Arbeitszeiten ausgestaltet sind und von welchen Überlegungen die Ausgestaltung geprägt wird, hat weitreichende Auswirkungen – nicht nur auf die individuelle Gesundheit, sondern etwa auch auf Geschlechtergerechtigkeit, Pensionsansprüche und die finanzielle Absicherung von Menschen.

Buchtipp aus dem ÖGB-Verlag

In dem vorliegenden Buch „Arbeitszeit. Rahmenbedingungen – Ambivalenzen – Perspektiven“ wird der Frage nachgegangen, wie Arbeitszeiten unser Leben prägen und wie ihre Gestaltung menschenwürdig erfolgen kann. Arbeitszeitpolitik ist seit jeher ein Grundpfeiler gewerkschaftlicher Arbeit und ein zentraler Gegenstand des Arbeitsrechts. Ökonomische wie emanzipatorische Fragen finden ihren Kristallisationspunkt in der Diskussion um Arbeitszeit. Den Herausgeber*innen war es wichtig, aus dem unüberschaubaren Themenfeld zentrale Ansatzpunkte von aktueller Relevanz zusammenzutragen. Beiträge von Wissenschaftler*innen, Entscheidungsträger*innen und politischen Akteur*innen aus dem In- und Ausland ermöglichen eine umfassende Perspektive auf das komplexe Thema. Das Spektrum reicht von der Rechtswissenschaft bis zur Arbeitsmedizin, es wird die nationale wie auch die europäische Dimension beleuchtet. In Praxisbeiträgen werden darüber hinaus konkrete Vorschläge für Regelungen und Modelle zur Diskussion gestellt.

Mit Beiträgen von:
Dr.in Ursula Balderson (University of Cambridge)
Mag. Hans Binder (Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend, BMA)
Mag.a Andrea Birbaumer (GkPP)
Prof. Brendan Burchell (University of Cambridge)
Dr. Adam Coutts (University of Cambridge)
Mag. Florentin Döller (GPA)
Dr. Jürgen Figerl (AK Niederösterreich)
Dr. Johannes Gärtner (XIMES GmbH)
Dr. Michael Gogola (GPA)
Mag.a Susanne Haslinger (PRO-GE)
Benjamin Herr, BA MA (Universität Wien)
Dr.in Daiga Kamerāde (University of Cambridge)
Mag.a Johanna Klösch (AK Wien)
Marliese Mendel, BA (ÖGB)
MMag.a Dr.in Gabriele Michalitsch (Universität Wien)
Mag. Martin Müller (ÖGB)
Dr.in Agnieszka Piasna (ETUI)
Mag.a Sybille Pirklbauer (AK Wien)
Dr. Erich Pospischil (Österreichische Gesellschaft für Arbeitsmedizin)
MMag.a Dr.in Charlotte Reiff (ÖGB)
Mag.a Dr.in Karin Sardadvar (Wirtschaftsuniversität Wien)
Mag.a Waltraud Sawczak, (Sawczak & Partner, BÖP)
Dr. Hartmut Seifert (WSI)
Stan De Spiegelaere, PhD (ETUI, Universität Gent)
Dr. Helmut Stadlbauer (IBG)
Mag.a Dr.in Bettina Stadler (FORBA)
Diplom-Sozialwirtin Sylvia Stieler, lic. rer. reg. (IMU Institut GmbH)
Dr. Dennis Tamesberger (AK Oberösterreich)
MMag. Simon Theurl (AK Wien)
Dr. Senhu Wang (National University of Singapore)

Arbeitszeit
Rahmenbedingungen – Ambivalenzen – Perspektiven

Martin Müller, Charlotte Reiff (Hrsg.)
Verlag des ÖGB / 30.07.2021 / 360 Seiten
Buch + e-book
ISBN: 978-3-99046-500-4

Erhältlich in unserem Onlineshop unter shop.oegbverlag.at/arbeitszeit

Weitere Beiträge zum Thema Arbeitszeit